Massage

 

Eine kleine Übersicht


Klassische Massage. Manuelle Massage bewirkt eine bessere Durchblutung, sodass jedes Organ und jede Zelle mit sauerstoffreichem Blut versorgt wird. Es werden Schlackenstoffe mit venösem Blut abtransportiert, sodass der körpereigene Stärkungsmechanismus aktiviert wird. Zudem werden durch das Massieren Gewebshormone freigesetzt, die schmerzlindernd wirken und die Muskulatur entspannen.

 

Sportmassage. Der Einsatz als Sportmassage ist vor allem bei Sportschäden und Sportverletzungen wie Blutergüssen, Muskel- und Sehnenzerrungen, Prellungen, Verstauchungen, Verrenkungen ... sinnvoll. Als Wettkampfvorbereitung und zur Entmüdung kann Massage ebenfalls eingesetzt werden.


 

Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder. Die Lymphdrainage bewirkt eine Anregung des lymphatischen Systems. Dieses besteht aus Lymphgefäßen und darin eingeschalteten Lymphknoten und durchzieht fast alle Bereiche des Körpers. Es führt überschüssige Körperflüssigkeit in den Blutstrom zurück. Die Flüssigkeit – Lymphe – enthält auch Abfallstoffe und Erreger wie Bakterien oder Viren. In der manuellen Lymphdrainage wird durch sehr sanfte rhythmische Massagegriffe unter Verwendung von Körperpuder die Tätigkeit des Lymphsystems angeregt. Dadurch werden Stauungen (Ödeme ...) beseitigt und das Immunsystem wird unterstützt.


 

Fußreflexzonenmassage. Diese Methode wurde vom amerikanischen Arzt Dr. Fitzgerald begründet. Der Fuß "reflektiert" alle Organe, Gelenke und Muskeln des Gesamtkörpers, sodass diese durch spezielle Massagegrifftechniken am Fuß beeinflußt werden können. Entspannung/Belebung, Schmerzbehandlung, Ausgleichung einer Über-/Unterfunktion oder Organsysteme ... ist über die Arbeit am Fuß effizient möglich.


 

Akupunktmassage nach Radloff (APM). APM ist eine Massagetechnik auf Basis des Wissens der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Danach ist unser Körper von der Lebensenergie "Qi" durchströmt, die in einer ausgewogenen Balance von Leere und Fülle (Yin und Yang) am lebendigsten fließt. Ist dieses System nicht ausgewogen, kommt es zu physischem und/oder psychischem Unwohlsein bis hin zu Krankheit. Nach einer ausführlichen Testung des Energiehaushaltes des Körpers werden die Meridiane (Energiebahnen) mit einem Massagestäbchen und Handstrichen behandelt. Dadurch wird nicht nur ein bestimmtes Sympthom therapiert sondern der gesamte Organismus beeinflusst. Besonders bei Schmerzen, Gelenkserkrankungen, Migräne ... wirkt APM effizient.


 

Neurokinesiologie. Die Kinesiologie nützt den Körper als Biofeedback-System. Mit dem Arm-Muskeltest wird die Regulationsfähigkeit des Autonomen Nervensystems überprüft. Liegt eine Blockade vor (z.B. durch Einfluss von Umweltgiften, Elektrosmog, Geopathie, Narben, Zähne, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Nährstoffmangel ...) wird diese durch verschiedene Techniken beseitigt. Darüber hinaus erhalten Sie individuelle Empfehlungen, wie Ihr Nervensystem auf Dauer besser regulationsfähig bleibt.


 

Psychokinesiologie. Auch psychische Stressoren können durch Beeinflussung des Hormonhaushaltes das Autonome Nervensystem in seiner Funktionsweise beeinträchtigen und in Folge körperliche Probleme verursachen. Mittels kinesiologischem Muskeltest werden mentale Blockaden (z.B. negative Glaubenssätze) erhoben und danach mit geeigneten Techniken "entkoppelt". Dabei kommen auch Farbbrillen und Augenbewegungsmethoden zum Einsatz.


 

MFT Mentalfeldtherapie (Meridian-Klopftechnik) nach Dr. med. Dietrich Klinghardt. Durch das Klopfen verschiedener Linien am Körper, auf denen sich ausgewählte Akupunkturpunkte befinden, können z.B. Schmerzen oder körperliche Unwohlzustände – die oft aufgrund von psychischem Stress entstehen – rasch gebessert oder beseitigt werden. MFT beeinflusst nachweislich das Autonome Nervensystem positiv, sodass der gesamte Organismus zur Ruhe kommt.


 

MEDI-TAPING. MEDI–TAPING ist aus dem Kinesio-Taping hervorgegangen. Durch ein speziell entwickeltes Tape und eine entsprechende Technik ist es möglich, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen sofort zu therapieren. MEDI-TAPING nimmt Einfluss auf das neurologische und zirkulatorische System. Ebenfalls, und das macht das MEDI-TAPING so einzigartig, erzielt man eine stimulierende Wirkung auf den Energiekreislauf des Körpers.

 

MEDI-TAPING bewirkt nicht nur auf die Muskulatur, sondern auch auf unser Lymphsystem eine 24-stündige Mikromassage.

 

Wirkung von MEDI-TAPING:
Verbesserung des Energieflusses, der Muskelfunktion, des Lymphflusses. Verbesserung des inneren Schmerzsystems – durch die Entlastung des Bindegewebes reagieren die Mechanorezeptoren und aktivieren das körpereigene Schmerzdämpfsystem.
Unterstützung der Gelenke – man erreicht ein besseres Bewegungsgefühl und die passive Stabilität der Gelenke wird gestärkt.

 

Klassische Indikationen für MEDI-TAPING sind:
Migräne, Spannungskopfschmerz, muskulärer Tinnitus, Schwindelzustände, Rückenschmerzen. Cerv. Syndrom, Lumboischialgien, Atlas- und/oder ISG-Blockaden. Gelenksschmerzen: Tennisellbogen, Golfellbogen, Impingementsyndrom, Arthroseschmerzen: Schulter, Hüfte, Knie, Sprunggelenk. Muskuläre Schmerzsyndrome: Zerrungen, Muskelfaserrisse, Achillodynie, Fersensporn, rheumatische Erkrankungen.


 

SKENAR – Self Controlled Energo Neuro Adaptive Regulation (Selbst kontrollierende energetisch-neurologisch angepasste Regulation). SKENAR-Technologie basiert auf dem Wissen der Akupunktur, der Neuraltherapie und der Elektrotherapie. SKENAR wird durch ein kleines Gerät direkt an der Hautoberfläche angewendet wird. Als Biofeedback-Gerät misst es den Haut- und Gewebswiderstand (über die Nervenenden auf der Haut). Im Gegensatz zu herkömmlichen Therapieverfahren werden keine vorgegebenen Impulsmuster abgegeben, sondern nach Messung der Impulse am Körper werden Veränderungen registriert und das Gerät sendet angepasste Impulse in den Körper zurück, die den Gesamtorganismus in einen ausgeglicheneren Zustand versetzen. Problemen des Bewegungsapparates (Schmerzen von Gelenken, Bändern, Muskeln, Wirbelsäule, ...) und Problemen des Nervensystems (Neuralgien ...) wird positiv entgegengewirkt. Auch Verbesserung von Verspannungszuständen und rascher Rückgang von Weichteilschwellungen sind häufig. Allgemein bewirkt SKENAR eine Anregung der Selbstheilungskräfte. Auch Immunsystem und Verdauung werden durch die Therapie positiv beeinflusst. Wie bei anderen energetischen Anwendungen kann eine kurzfristige Verschlechterung der Beschwerden von einigen Tagen einsetzen, die aber positiv zu bewerten ist, weil sie einen sog. "Heilschmerz" zu bedeuten hat.